Venezuela Info

Brüssel. Die EU hat die Sanktionen gegen führende Vertreter der venezolanischen Regierung um ein Jahr verlängert. Betroffen sind nach einem am Donnerstag veröffentlichten Beschluss des Ministerrates 36 Personen, denen eine »Beteiligung an Menschenrechtsverletzungen und Handlungen gegen die Demokratie und Rechtsstaatlichkeit« vorgeworfen wird. Die Betroffenen sind mit EU-Einreiseverboten und Vermögenssperren belegt. Zu ihnen zählt unter anderem der Präsident der Nationalversammlung, Luis Eduardo Parra Rivero. Neben den Sanktionen gegen Personen wurden am Donnerstag auch EU-Ausfuhrbeschränkungen verlängert. (dpa/jW)

(Quelle: dpa / junge Welt vom 13.11.2020)

 

 

 

Nach oben